Wahlbekanntmachung

Aufforderung an Parteien und Wählergruppen

Der Bundespräsident hat mit Anordnung vom 8. Dezember 2020 den 26. September 2021 als Termin für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag bestimmt (BGBl. I S. 2769).

Aufgrund des § 3 Absatz 2 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes vom 16. Dezember 2010 (GVOBl. M-V 2010, S. 690), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 28. Januar 2021 (GVOBl. M-V S. 68), hat die Landesregierung durch Beschluss vom 12. Januar 2021 als Wahltag für die Wahl des 8. Landtages für Mecklenburg-Vorpommern Sonntag, den 26. September 2021 bestimmt (AmtsBl. M-V 2021 S. 40).

Zur Sicherung eines ordnungsgemäßen Ablaufes fordert die Gemeindewahlleitung des Amtes Stralendorf gemäß § 12 der Kommunalwahlordnung für das Land Mecklenburg- Vorpommern (LKWO M-V) vom 02.03.2011 (GVOBl. M-V 2011, S. 94), zuletzt geändert durch Verordnung vom 17. Dezember 2018 (GVOBl. M-V S. 448), die im Amtsbereich Stralendorf vertretenen Parteien und Wählergruppen auf, bis zum 01. August 2021 Wahlberechtigte zu benennen, die als Mitglieder in den Wahlvorständen im Amtsbereich Stralendorf mitwirken wollen.

Die Festlegungen des § 12 des Landes- und Kommunalwahlgesetz Mecklenburg -Vorpommern (LKWG M-V) sind dabei zu beachten.

Die Vorschläge der Parteien und Wählergruppen können unter Angabe des Namens, des Vornamens, des Geburtsdatums, der Anschrift und der telefonischen Erreichbarkeit des Interessierten an die Gemeindewahlleitung des Amtes Stralendorf gerichtet werden.

Stralendorf, den 15.08.2021

J. Kohlhaus

Die Gemeindewahlleitung