Neubau Radweg "Schweriner Straße" in der Gemeinde Pampow

Wappen_EU
Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union ©
Wappen_MV
©

 

Neubau Radweg „Schweriner Straße“ in der Gemeinde Pampow,

Aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Förderung von Vorhaben innerhalb des operationellen Programms 2014-2020 gewährt das Land Mecklenburg-Vorpommern Zuwendungen für Investitionen in den Bau von Radwegen in kommunaler Baulast.

Die Gemeinde Pampow hat direkt am Haltepunkt der Deutschen Bahn in Schwerin-Süd einen Pendlerparkplatz errichtet. Für die Pendler in Richtung Hamburg bzw. Berlin konnte eine deutliche Verbesserung der Situation erreicht werden. Auch Fahrradüberdachungen und Fahrradgaragen wurden vorgesehen.

Mit der geplanten Herstellung des Radweges kann der Haltepunkt Schwerin Süd auch von den Radfahrern sicherer erreicht werden. Es erfolgt die Anbindung an das Radwegenetz Schwerin im Bereich des Haltepunktes. Den Anforderungen an ein durchgängiges regionales Radwegenetz wird weiter entsprochen. 

Im Rahmen dieses Förderprogrammes hat die Gemeinde Pampow die Förderung für den Neubau des Radweges beantragt.

Die geplanten Ausgaben und die möglichen Zuwendungen betragen:

 

  Kosten gemäß Förderantrag davon förderfähig Fördersatz mögliche Zuwendung
Baukosten 238.000,- Euro 226.000,- Euro    
Planungskosten 26.519,84 Euro 26.519,84 Euro    
gesamt 264.519,84 Euro 252.519,84 Euro 75 % 189.389,88 Euro

 ANMERKUNG: Baukosten (förderfähig) - ohne Beleuchtungskabel für Pendlerparkplatz